6 Gründe, warum sich Ausmisten VOR dem Umzug lohnt + Zeitplan

Statt überflüssige Sachen von einer Wohnung in die nächste zu schleppen, kannst du mit diesem Plan fürs Aussortieren vor dem Umzug strategisch vorgehen. Denn es ist auf jeden Fall sinnvoll, vorher ein bisschen Ballast loszuwerden!

Umzugskartons im Wohnzimmer

6 GUTE GRÜNDE FÜRS AUSMISTEN VOR DEM UMZUG

  1. Die Motivation ist hoch

    Ein Umzug bedeutet immer auch Veränderung und Neubeginn. Der perfekte Moment, um sich von alten Dingen zu trennen und in die Zukunft zu schauen.

  1. Es spart Zeit

    Je weniger Sachen umgezogen werden müssen, desto weniger Zeit verbringt man selbst bzw. das Umzugsunternehmen damit, alles einzupacken, zu transportieren, wieder auszupacken und einzuräumen.

  1. Es spart Geld

    Die Rechnung ist ganz einfach: Weniger Kisten und Möbelstücke bedeuten ein kleinerer LKW und ein kleineres Team an Umzugsprofis, das auch noch schneller fertig ist. Die gesparte Zeit ist also bares Geld wert.

  1. Du verdienst Geld

    Ungenutzte Kleidung, Technik und Möbelstücke lieber rechtzeitig vor dem Umzug verkaufen, als sie von A nach B zu schaffen.

  1. Es spart Stress

    Umzüge gehören zu den stressigsten Momenten im Leben. Tausend Dinge müssen bedacht und organisiert werden. Auch hier ist die Gleichung ganz einfach: Je weniger Zeug, desto stressfreier der Umzug.

  1. Die neue Wohnung wird viel schöner

    Wenn nur die Lieblingsstücke und wirklich wichtigen Dinge mit in das neue Zuhause kommen, sieht es dort sofort ordentlicher und einladender aus.


Umzugskartons werden gepackt



DER ZEITPLAN

Drei Monate vor dem Umzug: Ausmisten

Der Entschluss, dass du umziehen wirst, ist gefasst. Du weißt schon, wie groß deine neue Wohnung oder das Haus sein werden. Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um kritisch durch dein Zuhause zu gehen und zu entscheiden: Was darf mitkommen und was nicht?

Plan unbedingt genug Zeit dafür ein! Wenn du wirklich jeden Schrank, jede Schublade und Kiste durchschauen willst, wird das mehrere Stunden oder sogar Tage in Anspruch nehmen.

Man kann an den Wochenende durchpowern oder sich jeden Abend für eine Stunde einen Bereich vorknöpfen. Natürlich sind alle Familienmitglieder und Mitbewohner_innen dazu angehalten mitzumachen und in ihren eigenen Zimmern auszusortieren.

Geh systematisch vor: Raum für Raum, Schrank für Schrank. Dabei Dachboden, Keller, Garage und Gartenhaus nicht vergessen! Was immer hilft beim Ausmisten, sind gute Musik oder ein Podcast und ein paar leckere Snacks.

Du hast jetzt sogar noch Zeit, das Minimalism Game zu spielen!

Zwei Monate vor dem Umzug: Alles verkaufen oder verschenken

Verkaufe jetzt die wertvollsten Gegenstände auf eBay, eBay-Kleinanzeigen oder bei entsprechenden Händlern. Aber bleib realistisch: Das Ziel ist es, die Sachen so schnell wie möglich loszuwerden, nicht den größten Gewinn zu machen.

Du kannst auch eine Liste an Familie, Freunde und Kollegen senden. Vielleicht möchten sie etwas günstig oder kostenlos übernehmen?

Ein Monat vor dem Umzug: Packen

Es ist soweit, nun werden die ersten Kisten gepackt. Dabei den kritischen Blick beibehalten und einen Karton für aussortierte Dinge griffbereit haben.

Eine Woche vor dem Umzug: Die letzten Dinge

Was bis jetzt nicht verkauft wurde, wird verschenkt oder gespendet.
Meine Tipps wie man bei Oxfam spendet und welche Dinge man vor die Tür stellen kann.

Jetzt steht einem clever organisierten Umzug nichts mehr im Weg!

Du wünschst dir professionelle Unterstützung vor oder nach dem Umzug? Du möchtest gut geordnet in der neuen Wohnung durchstarten?
Hier kannst du einen Professional-Organizing-Termin vereinbaren: Kontaktformular