Ich packe meinen Koffer… aus!

Nach der Reise ist vor dem Auspacken – aus aktuellem Anlass gibt es dafür heute ein paar Tipps. Ich bin selbst gestern aus dem Urlaub zurück gekehrt (bye bye kalifornische Sonne…). Früher habe ich dazu geneigt, meinen vollen Koffer tagelang in der Wohnung stehen zu lassen, ihn so gut wie möglich zu ignorieren und um ihn herum zu laufen, bevor ich mich aufgerafft habe, ihn endlich auszuräumen. Man kennt das ja… Und heute? Heute ist schon wieder alles an seinem Platz und der Koffer verschwunden.

Koffer auspaclen

Denn auch wenn man nach der Reise erschöpft nach Hause kommt, lohnt es sich, das Auspacken direkt anzugehen. Außer ihr kommt erst um Mitternacht heim. Aber auch dann können Koffer, Trolley oder Backpacker-Rucksack am nächsten Tag weggeräumt werden – nicht nächste Woche!

Gute Musik aufgelegt und los geht’s, am besten Schritt für Schritt, also Fach für Fach:

  • Saubere Wäsche kommt zurück in den Schrank, Blusen und Hemden evt. zur Bügelwäsche.
  • Dreckige Wäsche wandert in den Wäschekorb oder direkt in die Waschmaschine.
  • Schuhe gehören natürlich in das Schuhregal.
  • Kosmetik wird im Badezimmer verstaut.
  • Bücher, Spiele, Kamera und Ladegeräte werden wieder ins Regal oder in Kisten gelegt.
  • Für Souvernirs wird ein schöner Platz in der Wohnung gesucht oder sie kommen in eine “Erinnerungsbox”. Mitbringsel für Freunde und Familie sollten z. B. in einer Tüte griffbereit sein, damit sie beim nächsten Besuch sofort übergeben werden können.
  • Als letztes gehört natürlich auch der Koffer verstaut: Wenn er es nötig hat, einmal abwischen und Strandsand ausschütteln. Dann kommt er unter das Bett, auf den Schrank, in den Keller oder auf dem Dachboden, wo immer er Platz findet und mit anderen Koffern und Reisetaschen “zusammenwohnt”.

Das Koffer auspacken ist übrigens die beste Gelegenheit, um zu rekapitulieren, wie ihr in Zukunft besser einpackt: Achtet darauf, welche Kleidung gar nicht getragen wurde, welcher Schnickschnack umsonst mitgereist ist und wovon ihr mehr gebraucht hättet. Wenn ihr regelmäßig z.B. geschäftlich verreist, bietet es sich an, gewisse Dinge wie Kosmetik in Travelsize, Schuhbeutel, Regenschirm usw. direkt im Koffer zu lassen. So seid ihr stets bereit für den nächsten Trip.

Und wenn trotz allem die Couch lockt, immer daran denken: Je schneller das Koffer auspacken erledigt ist, desto entspannter kann der Alltag wieder beginnen!